Fahrberichte zum Audi R8 e-tron – Audi future lab in Berlin

Im aktuellen Teil von Iron Man 3 gehört er zu dem Fortbewegungsmittel von Tony Stark, es gibt nur 10 Stück von ihm und trotzdem handelt es sich dabei um serienreifes Fahrzeug. Die Rede ist vom Audi R8 e-tron, den es so leider nicht als Serienproduktion geben wird.

Im Rahmen des Audi future lab gab es eine Fahrveranstaltung zum Audi R8 e-tron diese Woche in Berlin, an dem auch einige Blogger vertreten waren. Wie bereits hinter dem oberen Link mit vielen Details rund um den R8, haben wir euch versprochen auf die Fahrberichte und Eindrücke sowie Meinungen der Blogger einzugehen und sie euch nicht vorzuenthalten.

Auch der A1 e-tron wurde inklusive Ampel Info Online vorgestellt

Doch während dieser Veranstaltungen wurden auch Einblicke in viele andere Prototypen und vielleicht baldige Serienfahrzeuge gegeben. So könnt ihr auf motoso.de auch etwas über den Audi A1 e-tron erfahren, der jedoch so kein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug ist. Die Reichweite des Fahrzeugs liegt bei etwa 50 km rein elektrisch. Die Reichweite kann durch einen Benzinmotor mit 34 PS auf rund 250 km verlängert werden.

audi-a1-etron

Dieser soll 2014 auf den Markt kommen und rund 40.000 bis 45.000 Euro kosten. Werfen wir aber lieber einen Blick in die technischen Highlights innerhalb des Fahrzeugs wagen. So wurde bei imaedia.de auf Ampel Info Online eingegangen. Mir persönlich gefällt diese Technik im Bezug auf ressourcensparendes Fahren durchaus. Ampelphasen erkennen und Geschwindigkeiten vorschlagen um die nächste grüne Ampelphase zu erwischen.

Warum wird es den R8 e-tron nicht geben?

Während der A1 sicherlich als Serienfahrzeug produziert werden könnte und der Preis in etwa auf der Höhe vergleichbarer Hybriden liegen könnte, wird es den Audi R8 e-tron nicht in Serie geben. Eine Theorie dazu findet ihr auf rad-ab.com.

Solche Fahrzeuge sollen es eigentlich gar nicht in Serie schaffen. Wie bereits beim A1 e-tron mit dem Ampel Info Online System aufgezeigt, geht es viel eher darum zu zeigen was in der Zukunft möglich ist und diesen Punkt vertritt auch rad-ab.

Audi R8 e-tron: Weltrekord auf der Nuerburgring Nordschleife am 26. Juni 2012

Elektromobilität bedeutet für mich in erster Linie die Energiewende durch einen weiteren Faktor voranzutreiben. Wenn ich also von solchen sportlichen Elektrofahrzeugen erzähle, darf nie der Zusatz fehlen, dass es darum geht zu zeigen was möglich ist und in der Zukunft einsetzbar werden könnte.  Dieses Fahrerlebnis der Zukunft welches hier vermittelt werden soll, wird auch von trendlupe.de noch einmal bestätigt.

Von 0 auf 100 in 4,2 Sekunden und Soundgeräusche aus der Büchse

Es ist jedoch sehr interessant einmal die Erfahrung zu machen, welche Kraft rein durch Elektrizität auf einen einwirken. So hat autophorie.de einmal die Funktionsweise der Elektromotoren im R8 e-tron und die Beschleunigung von 0 auf 100 in 4,2 Sekunden aufgezeigt.

Es genügt schon ein rein elektrisch betriebenes Fahrzeug mit einer viel geringeren Leistung zu fahren und der Unterschied wird mit vergleichbaren konventionellen Antrieben spürbar. Motorengeräusche wie wir sie aber gewohnt sind werden nicht hörbar. Viel eher gibt es Sounds aus Lautsprechern, die von passiondriving.de in einem kleinen Video kurz festgehalten wurden:

Von ausfahrt.tv gibt es ebenso noch ein kleines Video zum Audi R8 e-tron. Die beiden Blogger Jens und Jan nehmen euch mit auf eine kleine Spritztour mit dem Elektromobil der Zukunft und erklären euch einige Details am und im Fahrzeug selbst:

Weitere Testberichte von newcarz.de, newgadgets.de, mein-elektroauto.com, greenmotorsblog.de  und aus dem Audi-Blog wollen wir euch aber nicht vorenthalten. Mit dieser Vielzahl an Fahrberichten und Eindrücken dürftet auch ihr euch ein Bild von dem Audi R8 e-tron machen können.

Fotos: Audi

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search