Mercedes-Benz C 350 e – Plug-in-Hybrid in Genf

Mercedes-Benz C 350 e - Plug-in-Hybid 01

Der Mercedes-Benz C 350 e ist als Limousine und Kombi (T-Modell) kann bereits bestellt werden und wird ab März 2015 beim Händler stehen. Schon jetzt kann der Plug-in-Hybrid in Genf auf dem Auto-Salon gesichtet werden.

Gemeinsam kommen der Vierzylinder-Benzinmotor mit 155 kW (211 PS) und der Elektromotor mit 60 KW auf eine Systemleistung von 205 kW (279 PS) und einen Drehmoment von 600 Nm. Laut Hersteller soll der kombinierte Verbrauch bei nur 2,1 Liter auf 100 Kilometer liegen. Die Höchstgeschwindigkeit ist für die Limousine mit 250 km/h angegeben, während es beim Kombi (T-Modell) nur 246 km/h sind.

Rund 100 Kilogramm wiegt der Lithium-Ionen-Akku mit einer Kapazität von 6,38 kWh und ermöglicht eine rein elektrische Reichweite von bis zu 31 km. Die Höchstgeschwindigkeit für den Elektromotor liegt bei 130 km/h. Verbaut ist dieser im Heck über der Hinterachse des Fahrzeugs. Über das On-Board-Ladesystem und einer Wallbox kann der Akku innerhalb von 90 Minuten vollständig geladen werden. An einer normalen Steckdose kann dies schon mal länger als zwei Stunden dauern.

Leistung 205 kW (279 PS)
Motor Vierzylinder-Benzinmotor + Elektromotor
Beschleunigung 5,9 Sekunden
Höchstgeschwindigkeit 250 km/h
Reichweite 31 km (elektrisch)
Sitze 5
Ladezeit ca. 2 Stunden
Kapazität 6,38 kWh
Verbrauch 2,1 Liter kombiniert
Grundpreis 50.961,75 € (Limousine), 52.627,75 € (T-Modell)
Batteriemiete nein

Fünf Fahrprogramme – vier Betriebsarten

Mit dem Mercedes-Benz C 350 e stehen dem Fahrer fünf Fahrprogramme und vier Betriebsarten zur Verfügung. In der Mittelkonsole stehen dem Fahrer hierfür zwei Programmschalter bereit, über die er diese entsprechend auswählen kann und über die Anzeige im Kombiinstrument informiert wird. Über die Fahrprogramme wird das Fahrerlebnis, nicht aber der jeweilige Hybridmodus, ausgewählt.

  • I Individual: Eigenständiges Festlegen der Eigenschaften des Fahrprogramms, dazu gehören:
    • Antrieb
    • Fahrwerk
    • Lenkung
    • ECO Assistent
    • Klimatisierung
  • S + Sport+: Maximale Boostleistung, sehr sportliche Schaltungen, der Verbrennungsmotor ist immer aktiviert, besonders straffe Abstimmung der Federung und Dämpfung.
  • S Sport: Erweiterte Boostleistung, sportliche Schaltungen, Verbrennungsmotor ist immer aktiviert, straffe Abstimmung der Federung und Dämpfung.
  • C Comfort: Boostleistung und Rekuperation sind komfort- und verbrauchsoptimiert, E-Fahrt/Motor-Stopp bis 130 km/h möglich, komfortorientierte Standardeinstellungen.
  • E Economy: Die Boostleistung ist verbrauchsoptimiert, die Rekuperation zugunsten der Ausrollstrecke minimiert. Rein elektrische Fahrt und Motor-Stopp sind möglich. Ist die Zielführung der Navigation eingeschaltet und die Betriebsart Hybrid gewählt, steuert das System den Ladezustand der Hochvoltbatterie nach dem Streckenverlauf. Dabei nutzt es in Städten soweit wie möglich den elektrischen Betrieb. Außerdem ist der ECO Assistent aktiv.

Der ECO Assistent aktiviert eine zusätzliche Funktion und nutzt dazu die Radartechnik des serienmäßigen Abstandswarnsystems. Erkennt das Radarsystem ein langsamer vorausfahrendes Fahrzeug, signalisiert ein Doppelimpuls im „haptischen Fahrpedal“ dem Fahrer, vom Gas zu gehen. Das Fahrzeug variiert dann seine Verzögerung selbstständig durch den Elektromotor. So wird ein zu häufiges Bremsen vor allem im Kolonnenverkehr vermieden.

Folgende Betriebsarten zur Verfügung:

  • Hybrid: Alle Hybrid-Funktionen wie Elektrobetrieb, Boost, Rekuperation sind verfügbar und werden abhängig von Fahrsituation und Fahrstrecke optimal verbrauchgünstig eingesetzt.
  • E-Mode: Dient zum ausschließlich elektrischen Fahren – zum Beispiel in der Innenstadt oder weil der Akku für die verbleibende Strecke ausreichend geladen ist.
  • E-Save: Der Ladezustand des Akkus bleibt erhalten – etwa weil später in einer Umweltzone elektrisch gefahren werden soll. Elektro- und Boost-Betrieb sind deshalb nur eingeschränkt verfügbar.
  • Charge: Dient dazu, den Akku während der Fahrt durch den Verbrennungsmotor zu laden – etwa um für spätere Streckenabschnitte einen höheren Ladezustand der Batterie zur Verfügung zu haben. Der Verbrennungsmotor bleibt zugeschaltet, der Verbrauch kann sich erhöhen. Elektrobetrieb ist nicht möglich.

In den Fahrprogrammen S+ und S ist die Betriebsart „Hybrid“ aktiviert. Beim Fahrprogramm „Individual“ hängt die Wahlmöglichkeit der Betriebsart von der für den Antrieb getroffenen Einstellung ab.

Betriebsstrategie, Infotainment- und Assistenzsysteme

Mercedes-Benz ermöglicht im C 350 e eine streckenbasierte Betriebsstrategie, bei dieser der Fahrer das Ziel vorher eingibt und dadurch Ladung sowie Entladung der Batterie für die optimale Nutzung der Energie auf der Gesamtstrecke steuert. Zusätzlich kann angegeben werden, ob man vor allem in Städten mit einer vollen Batterie fahren möchte.

Über das Internet oder vorab im Fahrzeug kann der Fahrer serienmäßig eine Vorklimatisierung einstellen. Bei der entsprechenden Ausstattungsvariante kann ebenfalls die Sitzbelüftung oder -heizung aktiviert werden. Über den Connect-Dienst von Mercedes-Benz lässt sich zudem noch das Laden steuern.

Über der Mittelkonsole ist ein Touch-Display untergebracht. Darüber können sämtliche Funktionen gesteuert werden. Verfügbar ist zudem noch ein Head-up-Display. Serienmäßig sind der ATTENTION ASSIST, der vor Unaufmerksamkeit und Müdigkeit warnen kann, sowie der COLLISION PREVENTION ASSIST PLUS, der bereits ab 7 km/h Schutz vor Kollisionen bietet und bei anhaltender Kollisionsgefahr und ausbleibender Fahrerreaktion bis zu Geschwindigkeiten von 200 km/h auch eine autonome Bremsung durchführen und so die Unfallschwere mit langsamer fahrenden Fahrzeugen verringern kann.

Bei der Beleuchtung setzt Mercedes hingegen serienmäßig Halogen-Scheinwerfer ein und bietet die LED-Varianten nur optional an. Schade, für die Zukunft würde ich mir den Einsatz von LED-Scheinwerfern serienmäßig wünschen.

Fotos: Mercedes-Benz

6. März 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*