Tesla: Europawerk für Model S geht Donnerstag in Betrieb

models20132

Tesla Motors zeigt den großen Autobauern, wie es mit Elektroautos geht. Akutlel publizieren die Kalifornier eine gute Schlagzeile nach der anderen, zum Donnerstag geht beispielsweise das Europa-Werk in Betrieb.

Tatsächlich ist es zum 22. August 2013 so weit, Tesla Motors eröffnet nach dem NUMMI-Werk in den Staaten seinen zweiten Produktionsstandort. Auserkoren wurde hierfür die Niederlande, genauer die Stadt Tilburg (208.000 Einwohner) in Nordbrabant.

Tesla Model S
Wird ab sofort in Europa montiert: Model S (Bild Tesla)

Geplant ist im neuen Tilburger Werk die Endmontage der Tesla-Stromer, was derzeit natürlich allein die Premium-Limousine Tesla Model S betrifft. Doch schon 2014 will Tesla seinen Elektro-Crossover Model X nachschieben, der für den hiesigen Europamarkt dann wohl ebenfalls in Tilburg endmontiert wird.

Tilburg/Niederlande: Zweites Tesla-Werk nach NUMMI

Allein der Tesla Model S erfreut sich stetig steigender Beliebtheit, nach dem ersten ausgelieferten „Europa-Modell“ in Oslo wurden nun auch in der Schweiz die ersten 20 Fahrzeuge übergeben. Die Schweiz ist kein Zufall, wie Teslas Europa-Verkaufschef Bryan Batista erklärt. Schon der Tesla Roadster bewies sich in der Alpenrepublik als großer Wurf, weswegen die Kalifornier auf den Model S große Hoffnungen setzen.

Der Tesla Model S leistet bis zu 421 (Elektro)PS, außerdem mit dem großen 85-kWh-Akku bis zu 500 Kilometer Reichweite. Die Preise starten in Deutschland bei 71.400 Euro

19. August 2013  |  DanielB

2 Kommentare

  1. Ich hab auch nicht behauptet, das Oslo in der Schweiz liegt. Zugegeben ist die Aussage vielleicht etwas unglücklich formuliert, aber wer lesen kann…

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*