WEC/Spa 2013: Hybrider Dreifachsieg für Audi R18 e-tron quattro

Dieses Wochenende trug die WEC ihren zweiten Lauf aus, einmal mehr galt Audi als Favorit. Bei den sechs Stunden von Spa waren die Ingolstädter sogar mit drei Hybridrennern dabei – die prompt das komplette Podium belegten!

WEC/Spa 2013 Audi R18 e-tron quattro
Dreifachsieg: Audi gewinnt 6 Stunden von Spa (Foto Audi)

Nach dem Doppelsieg im ersten 2013er WEC-Rennen in Silverstone gelang Audi bei den sechs Stunden von Spa nun sogar ein Dreifachsieg, neu am Start waren für die VW-Tochter Marc Gené, Lucas di Grassi und Oliver Jarvis, welche einen speziell für Le Mans optimierten Boliden mit Langheck testeten.

Schlussendlich sprang für das Newcomer-Trio der dritte Platz heraus, womit auch die neue Langheckversion vor dem besten Toyota (Platz vier) ins Ziel kam. Die Sieger der sechs Stunden von Spa 2013 waren schließlich – trotz zusätzlichen Stopp wegen eines Reifenschadens – die Titelverteidiger Marcel Fässler, André Lotterer und Benoît Treluyer, welche mit ihrem Erfolg ihre Markenkollegen und Silverstone-Sieger Loïc Duval, Tom Kristensen und Allan McNish von der WM-Spitze verdrängen konnten.

Tatsächlich liegen Fässler/Lotterer/Tréluyer nun dank Zusatz-Punkt für die Pole Position mit 44 Punkten vor Duval/Kristensen/McNish mit 43 Punkten, während Toyota mit Hybrid-Problemen zu kämpfen hatte und mit seinem besten Team (Buemi/Davidson/Sarrazin) nur auf 27 WM-Zähler kommt. Audi jedenfalls freut sich nach einer gelungenen Generalprobe nun auf die 24 Stunden von Le Mans am 22. Juni.

Ergebnis 6 Stunden von Spa

  1. Fässler/Lotterer/Tréluyer (Audi) 168 Runden
  2. Duval/Kristensen/McNish (Audi) + 1.05,815 Min.
  3. Gené/di Grassi/Jarvis (Audi) + 1.54,992 Min.
  4. Buemi/Davidson/Sarrazin (Toyota) – 1 Rd.
  5. Heidfeld/Jani/Prost (Lola-Toyota) – 3 Rd.
  6. Beche/Belicchi/Cheng (Lola-Toyota) – 3 Rd.
  7. Kane/Leventis/Watts (HPD-Honda) – 7 Rd.
  8. Kaffer/Perez Companc/Minassian (Oreca-Nissan) – 11 Rd.
  9. Brundle/Heinemeier-Hansson/Pla (Morgan-Nissan) – 11 Rd.
  10. Dolan/Luhr/Turvey (Zytek-Nissan) – 11 Rd.
6. Mai 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*