Bei Funksystemen auf Akkutechnik setzen

Noch immer werden die konventionellen Batterien verkauft und landen häufig im Hausmüll und werden nicht zur Entsorgung an spezielle Sammelstellen gebracht. Wirklich verstehen kann ich dies allerdings nicht, denn diese Batterien sind mit etlichen Giftstoffen versehen. Gleiches gilt natürlich auch für die Akkumulatoren. 

Man spricht auch von sogenannten Primärzellen, wenn diese nicht wieder neu aufgeladen werden können. Zu den Standardbatterien gehören die Alkali-Mangan-, Zinkchlorid- und die Zink-Kohle-Batterie. Dann gibt es noch die Spezialbatterien zu denen die Zink-Luft-, Quecksilberoxid-Zink-, Silberoxid-Zink-, Nickel-Oxhydroxid-, Lithium- und die Lithium-Eisensulfid-Batterie. Also wirklich jede Menge Chemikalien die im Hausmüll wirklich gar nichts verloren haben.

battery-22225_640

Akkumulatoren statt konventioneller Batterie?

Die konventionelle Batterie ist vor allem im Discounter zunächst nur ein Pfennigprodukt (würde es die D-Mark noch geben) und daher schnell im Einkaufskorb verschwunden. Während man für Akkus etwas mehr auf den Tisch legen muss. Der Verbraucher versucht hier also kurzfristig zu sparen, aber legt langfristig doch mehr Geld auf den Tisch.

Gerade wenn es um Produkte geht die ständig in Gebrauch sind und hierbei ist nicht die Wanduhr oder der Wecker gemeint. Im Sommer kann dies auf das tragbare Radio zutreffen und da auch Funklautsprecher mit Batterien betrieben werden können, wäre auch hier der Einsatz von Akkus definitiv sinnvoller.

Geräte die also ständig Strom benötigen sollten mit Akkus betrieben werden. Ein Problem bei seltener Nutzung bei Akkus ist die stattfindende Selbstentladung womit Energie verschwendet wird. Zudem sollten Akkus auch nicht ständiger Hitze oder Kälte ausgesetzt sein, weil auch hier die Akkus  gegenüber den Batterien im Nachteil stehen.

Das bedeutet natürlich auch, dass Akkus eine gewisse Pflege benötigen und etwas anfälliger als Batterien sind. Wer allerdings einen hohen Umweltgedanken hat und diesen auch zeigen möchte, sollte dennoch gänzlich auf Batterien verzichten.

Über DanielB 1348 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*