New York Autoshow: Mercedes B-Klasse Electric Drive feiert Weltpremiere

Eine erste Studie wurde bereits Ende 2012 auf dem Pariser Autosalon gezeigt, nun aber macht Mercedes-Benz Ernst: Auf der New York Autoshow (29. April bis 07. Mai) feiern die Schwaben die fertige Serienversion ihrer B-Klasse Electric Drive.

Mercedes B-Klasse Electric Drive
2014 elektrisch: B-Klasse Electric Drive (Bild Mercedes)

Tatsächlich wird in New York – die Presse hat bereits seit gestern Zugang – die endgültige Serienversion der B-Klasse mit alternativen Elektroantrieb präsentiert, die allerdings keine großen Überraschungen zeigt. Wie schon die Pariser Studie ist der Mercedes B-Klasse Electric Drive ein E-Motor mit 100 kW oder 136 PS eingebaut, der obendrein 310 Nm maximales Drehmoment liefert.

Immerhin: Die Elektro-Pferde reichen der Mercedes B-Klasse Electric Drive für einen Sprint von null auf 100 km/h in unter zehn Sekunden, die Spitze wird bei 160 Stundenkilometern zugunsten der Reichweite abgeregelt. Die beträgt übrigens laut NEFZ 200 Kilometer, als Energiespeicher dienen die derzeit üblichen Lithium-Ionen-Akkus (verbaut im Unterboden), welche bei 240V/40A in rund vier Stunden neu geladen sind.

Schon Anfang 2014 will Mercedes seine Elektro-B-Klasse ins Autohaus rollen, zuerst in den USA, später auch in Europa und somit Deutschland. Preise wurden noch keine genannt, dafür wird jedoch ab sofort auch der kleine smart electric drive in den Staaten vermarktet – ab 25.000 US-Dollar oder gut 19.500 Euro.

28. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*