Offshore-Windparks sollen Haftungsbegrenzung erhalten

Die Offshore-Windparks sprießen nur so hervor. Sie sollen eine sehr große Rolle in der Energiewende spielen. Doch sobald eine Anlage zu spät ans Netz angebunden wird, ist die Frage wer dafür haftet. Bisher war dies nicht eindeutig geregelt und im Gesetz mehr als nur schwammig verankert.

So soll eine neue Haftungsregelung an dieser Stelle eingreifen und für Klarheit sorgen. Nach den Vorstellungen der Bundesregierung soll dies sogar den Ausbau von Windenergie beschleunigen. Dies forderten bisher auch die Netzbetreiber, die selbst den Ausbau als sehr dringend beschreiben. 

In dem Gesetzesvorschlag von Peter Altmaier (CDU) und Philipp Rösler (FDP) wird die Haftung bei Problemen an die Anbindung an den Netzbetreiber zugewiesen. Über eine sogenannte Haftungsumlage kann diese jedoch abgewälzt werden.

4. Juli 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*