Gaspreise steigen kräftig – 37 Versorger erhöhen ihre Gaspreise

Warum sollte die Gaspreisentwicklung anders verlaufen als die Strompreisentwicklung.  Wundert uns daher auch nicht, dass deshalb 37 Versorger ihre Preise anziehen. Angekündigt wurde dies für den Zeitraum ab August bis Oktober 2012. Die Preise werden im Schnitt um rund 7% steigen. Bei einem Haushalt mit vier Personen und 20.000 kWh p.a. sind das rund 93 Euro im Jahr mehr.

Besonders betroffen sind hier Kunden der Stadtwerke Norderstedt (Schleswig-Holstein). Dort muss mit einer Erhöhung von rund 11% gerechnet werden. Seit etwa 2010 konnte ein Anstieg von rund 11% verzeichnet werden. Bei den Alternativversorgern gab es sogar eine Preiserhöhung von rund 11,5% zumindest die Grundversorger. Alle anderen Alternativversorger haben ihre Preise in den letzten zwei Jahren um lediglich etwa 1% steigen lassen. 

Folgende Versorger werden ihre Preise erhöhen:

3405575768_14ed848b2e– Stadtwerke Norderstedt
– Stadtwerke Neumünster GmbH
– E.ON Hanse Vertrieb GmbH
– Stadtwerke Neustadt a. Rbge. GmbH & Co. KG
– Stadtwerke Thale GmbH
– Stadtwerke Düren
– Stadtwerke Quedlingburg GmbH
– Energieversorgung Greiz GmbH
– Stadtwerke Bliestal GmbH
– E.ON Avacon Vertrieb GmbH
– Stadtwerke Lengerich GmbH
– RWE Vetrieb AG
– Oberstein-Idarer Elektrizitäts-AG
– Stadtwerke Munster-Bispingen GmbH
– Stadtwerke Glückstadt GmbH
– Stadtwerke Wedel GmbH
– Stadtwerke Wolmirstedt GmbH
– E.ON Mitte Vertrieb GmbH
– Stadtwerke Barmstedt
– E.ON Westfalen Weser Vertrieb GmbH
– Rheinhessische Energie- und Wasserversorgungs-GmbH
– Gaswerk Illingen
– Stadtwerke Ingolstadt
– E.ON Bayern Vertrieb GmbH
– Stadtwerke Kierspe GmbH
– Mark-E Aktiengesellschaft
– Stadtwerke Lüdenscheid GmbH
– EWR Remscheid
– EWR GmbH Remscheid
– Stadtwerke Ludwigsfelde GmbH
– Energieversorgung Südbaar GmbH
– Stadtwerke Neuss Energie und Wasser GmbH
– Stadtwerke Mosbach GmbH
– Stadtwerke Überlingen GmbH
– Stadtwerke Essen AG

Alle Details stehen euch in diesem PDF-Dokument zur Verfügung. Dort sind die hier aufgelisteten Anbieter noch unterteilt in Bundesländer und Tarife. Auch die Preisstaffelungen findet ihr darunter. Bitte genau die Details beachten, da nicht alle Bundesländer davon betroffen sind.

An dieser Stelle möchten wir euch darauf hinweisen, dass auch ihr mal bei eurem Anbieter vorbeischauen und die Gaspreise kontrollieren solltet. Im Bezug auf Gas gibt es jedoch den Anbieter Yellow Strom, der eben nicht nur rein für Strom zuständig ist. Ihr solltet euch somit auch durchaus mal die Gaspreise von Yello Strom ansehen und vergleichen.

Wie sieht es bei euch aus? Ist euer Anbieter dabei oder habt ihr sogar schon nach dieser Nachricht gewechselt? Günstiger dürften die Preise nicht mehr werden und eine Senkung ist auf lange Zeit nicht in Sicht.

Foto: flickr / ARRG.ch / CC BY-NC-SA 2.0
24. Juli 2012  |  DanielB

1 Kommentar

  1. So langsam hat man das Gefühl, dass die Anbieter überhaupt keinen Grund mehr brauchen, um die Preise zu erhöhen. So sieht es bei unserem Anbieter auch aus und deswegen werden wir uns jetzt auf die Suche nach einem günstigeren machen und hoffen, dass wir dadurch auf Dauer Geld einsparen können.

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*