USA verhängen Strafzölle gegen chinesische Solarfirmen

Das US-Handelsministerium hat Strafzölle gegen chinesische Solarfirmen verhängt. Wie das Ministerium mitteilte, müssten chinesische Hersteller von Solarzellen und -panelen künftig Ausgleichsabgaben von etwa fünf Prozent zahlen. Eine Untersuchung des Ministeriums wäre zu dem Ergebnis gekommen, dass die Solarfirmen aus China unfaire Subventionen erhielten, begründete das US-Handelsministerium die Entscheidung.

Analysten waren im Vorfeld von deutlich höheren Aufschlägen ausgegangen und hatten mit Zöllen in Höhe von 20 bis 30 Prozent gerechnet. Im vergangenen Jahr importierten die Vereinigten Staaten Solarzellen und -panele im Wert von 2,8 Milliarden US-Dollar aus China.

(dts Nachrichtenagentur)
21. März 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*