Nissan mit 100 Elektrofahrzeugen beim Finale der UEFA Champions League

nissan-uefa-cl-final-2015-elektroauto

In knapp zwei Wochen ist es soweit und das Finale in der UEFA Champions League findet in Berlin statt. Dabei werden 100 Elektrofahrzeuge als Shuttle-Service für Offizielle und Gäste eingesetzt und zusätzlich 129 Ladestation installiert, wovon ein Teil nach dem Finale bestehen bleibt.

Für den japanischen Automobilhersteller ist es das erste Jahr als Automobilpartner des größten europäischen Wettbewerbs. Dieses Jahr leider ohne deutsche Beteiligung, denn der FC Bayern München schied gegen den FC Barcelona aus. Als Gegner wartet auf die Katalanen mit Juventus Turin ein besonderer Gegner. Sie konnten sich erfolgreich gegen Real Madrid, dem Titelverteidiger, durchsetzen und werden ihren Titel somit nicht verteidigen können.

nissan-uefa-cl-final-2015-elektroauto

Damit dieses Event zum größten Teil mit emissionsfreien Fahrzeugen ablaufen kann, hat Nissan 100 Elektrofahrzeug, darunter etliche Nissan e-NV200 und Nissan LEAF, im Aufgebot und installiert 129 Ladestationen rund um den Flughafen Tegel, an Berliner Hotels und am Olympiastadion. Nach dem Finale wird ein Teil zwar wieder abgebaut, der restliche Teil bleibt jedoch weiterhin bestehen.

Ganze 26 Ladesäulen hat davon RWE am Gutsmuthsweg installiert, womit etwas über 50 Fahrzeuge versorgt werden. Doch auch das Dichte Ladenetz von RWE innerhalb von Berlin ist gut ausgebaut und steht jederzeit, wenn auch nicht kostenfrei, zur Verfügung.

UEFA Champions League Festival am Brandenburger Tor

Fans können in der Zeit vom 03. bis 07. Juni am Brandenburger Tor am UEFA Champions League Festival vorbeischauen und selber an einigen Aktionen teilnehmen. So u.a. in einem Fußballkäfig gegeneinander antreten oder in einem „Nissan Performance Labyrinth“ sich den Herausforderungen stellen oder die bekannten Kunststücke aus dem TV selber nachmachen.

Zudem können die Fans noch Tickets für das Finale gewinnen. Hierfür wird es eine Station geben, über die Energie gewonnen wird und eine entsprechende Umrechnung auf Kilowattstunden stattfindet. Diese wird genutzt, um die Trophäe ins Stadion zu bringen. Gewinnen können die Fans, die die meiste Energie erwirtschaften und zudem den Weg der Trophäe vom Festival zum Gelände des Olympiastadions zu begleiten.

Ein Teil der Fahrzeuge für den Shuttle-Service befindet sich bereits in Berlin und nahm am WAVE-Weltrekordversuch teil. Damit aber noch nicht genug, denn in den kommenden zwei Wochen solltet ihr öfter hier im Blog vorbeischauen. Ob es dabei einen Zusammenhang zum Weltrekordversuch gibt? An dieser Stelle findet ihr wichtige Hinweise in den sozialen Medien von unserem Roadtrip #leaf4wave und auch #roadtoberlin solltet ihr genau im Auge behalten.

Über DanielB 1348 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

1 Trackback / Pingback

  1. electrive.net

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*