ZDF-Magazin „WISO“ über Wucher-Tarife beim Stromtanken im TV

zdf-wiso-elektroauto-laden

Im ZDF-Magazin „WISO“ wird am heutigen Abend eine Sendung über „Teure E-Mobilität – Strom an Ladestationen teurer als Benzin“ gezeigt. Live könnt ihr diese heute (09.02.2015) um 19:25 Uhr in ZDF sehen oder später in der Mediathek abrufen.

Elektromobilität kann günstiger sein, wenn die Abrechnungsmethoden auch entsprechend angepasst sind. So hat man sich im Verbrauchermagazin einmal mit dem Thema befasst und präsentiert das Ergebnis eines Tests der Stromtarife für Elektrofahrzeuge. Hierbei wurden die Zeittarife von RWE, EnBW und E.On mit den Kosten von Hausstrom verglichen. Gegenüber „WISO“ erklärten EnBW und RWE, dass man Kunden über maximale und tatsächliche Ladeleistung besser informieren müsse und auf die hohen Kosten aufmerksam machen muss. Beide Konzerne kündigten hier aber eine Verbesserung an.

zdf-wiso-elektroauto-laden

Im vergangenen Herbst habe ich einen kurzen Kommentar über die Bezahlung an RWE-Ladestationen via PayPal und Kreditkarte hinterlassen. Ein großes Problem, da die Tarife nach „Ladeleistung bis“ gelten und nicht nach „tatsächlicher Ladeleistung im Verhältnis zur Zeit“. Bedeutet: Ein Elektroauto kann über den Tarif „RWE ePower SMS“ für 3,95 Euro pro Stunde geladen werden und das mit maximal bis zu 11 kW.

Aber auch nur dann, wenn diese tatsächlich zur Verfügung stehen. Bei weniger Leistung lädt das Fahrzeug natürlich auch weniger Strom und dennoch wird der gleiche Preis fällig. Im Nachgang zu dieser Sendung werde ich einmal ein paar Rechenbeispiele präsentieren, die diese Problematik noch einmal verdeutlicht.

9. Februar 2015  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*