Siemens künftig ohne Haushaltsgeräte – BSH-Anteil soll verkauft werden

siemens

Siemens könnte seinen Anteil von 50 Prozent an der Bosch Siemens Hausgeräte GmbH verkaufen und sich somit aus dem Segment der Haushaltsgeräte zurückziehen. 

Dies geht aus einem aktuellen Bericht aus der FAZ hervor, die sich auf nicht genannte Quellen beziehen. Recht schnell möchte Siemens seinen Anteil von 50 Prozent verkaufen und diesen am liebsten an Bosch abgeben. Sollten diese sich in den kommenden Monaten nicht entscheiden können, so wäre ein Verkauf an ein anderes Unternehmen denkbar. In den Gesprächen soll Samsung genannt worden sein.

siemens

Siemens-Chef Joe Kaeser hätte jedoch gern schon am 7. Mai eine Lösung aufgezeigt, als er die neue Struktur unter dem Begriff „Siemens – Vision 2020“ aufzeigte. Im vergangenen Jahr konnte BSH einen Umsatz von 10,5 Milliarden Euro erreichen.

In den Gesprächen soll es um weitere Details der Konditionen, Markenreche und der Preis für den Anteil von BSH gehen.

28. Mai 2014  |  DanielB

1 Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*