Premiere in Shanghai: Detroit Electric feiert Comeback mit E-Sportler

Selbst Kenner der US-Autoszene wird der Name Detroit Electric wohl kaum etwas sagen, wobei das keine Überraschung ist: Bereits 1939 ging der US-Autobauer bankrott. Ende April aber wollen die Amerikaner ihr Comeback feiern – mit einem Elektro-Sportler!

Detroit Electric
Auf Elise-Basis: DE feiert Comeback (Bild Detroit Electric)

Neu ist die Idee eines Elektroautos bei Detroit Electric nicht, schon damal (1907 bis 1939) wurden allein Stromer (knappe 13.000) gebaut. Nach dem Bankrott wurde Detroit Electric jedoch 1941 aufgelöst, 2008 erwarb ein chinesisches Unternehmen die Namensrechte.

Das der neueste Wurf ausgerechnet auf der kommenden Auto Shanghai (21. bis 29. April) seine Weltpremiere feiert, ist daher sicherlich ebenfalls kein Zufall, einen ersten Teaser haben die Amerikaner bereits vorab veröffentlicht. Viel zeigt das Bild zwar nicht, die Basis aber stellt eine gute Bekannte aus Großbritannien – die Lotus Elise.

Auf der basierte bereits der inzwischen eingestellte Tesla Roadster, jetzt folgt quasi der zweite Elektro-Sportler. Konkrete Daten zur Technik des neuen Sportwagens mit E-Power wollte Detroit Electric vor der Premiere in Shanghai allerdings noch keine verraten, 2014 sind dafür zwei weitere „High-Performance“-Modelle geplant.

Insgesamt rechnet Detroit Electric mit 2.500 verkauften Elektroautos pro Jahr, wofür immerhin 180 Jobs in Detroit/Michigan (USA) entstehen. Ende April dürfte es jedenfalls neue Infos zum Elektro-Sportler von Detroit Electric geben, Saving-Volt bleibt dran…

21. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*