Drei Tage gutes Wetter, auch für die Photovoltaik

In dieser Woche konnten sich die Betreiber einer Photovoltaik-Anlage sichtlich über drei Tage Sonne pur freuen. Erste Spitzenwerte in diesem Jahr konnten erzielt werden. So konnten am Dienstag zur Mittagszeit über 21 Gigawatt Solarstrom erzeugt werden und wurden ins deutsche Stromnetz eingespeist. Dies entspricht einer Leistung von rund 20 Kernkraftwerken. 

Foto: SMA
Foto: SMA

Etwas anders wird es hier den Rest der Woche aussehen. Trübes Wetter wird den Ertrag der Anlagen wieder senken, doch lange müssen Betreiber nicht auf die nächsten sonnigen Tage warten. Schon am Montag soll es wieder wärmer werden und auch die Sonne soll sich häufiger zeigen. Interessant ist eine Übersicht bei SMA die den aktuellen Ertrag aller Anlagen in Deutschland zeigt.

2,5 MWp Anlage mit 300 Solarbäumen

Dies haben wir uns zum Anlass genommen und einen der größten Solarparks aus unserer Region besucht. Der Solarpark am Peterswald (zwischen Waltersbrück und Zimmersrode) besitzt dabei eine Gesamtanschlussleistung von 2,5 MWp und ist damit der leistungsstärkste Solarpark in Nordhessen.

photovoltaik-peterswald-klein-3

photovoltaik-peterswald-klein-5

Auf einer Gesamtfläche von 11,2 ha befinden sich ganze 300 Solarbäume. Das Ausmaß der riesigen Anlage wird jedoch erst bei einer Besichtigung deutlich. Über einen befestigten Feldweg ist diese zu erreichen.

Private Anlagen noch interessant?

Wie sieht es aber mit einer Anlage auf dem eigenen Dach aus? Die Preise der Module ist sehr stark gesunken und mittlerweile sind diese sogar bezahlbar. Wer sich für eine eigene Anlage interessiert, der sollte sich unsere Checkliste mal ansehen. Mit diesem Leitfaden wissen Sie genau worauf geachtet werden muss und welche Schritte erforderlich sind.

Sie können sich selbst nun ganz einfach selbst die Kosten für eine Anlage, deren Gesamtleistung in KWp und der Einspeisevergütung anzeigen lassen. Wie das geht? Dafür steht ein Photovoltaik Rechner zur Verfügung.

Ist eine eigene Anlage noch attraktiv trotz sinkender Einspeisevergütung? Zwar wurde die Einspeisevergütung drastisch gesenkt und ist mittlerweile unter dem Wert gefallen was für eine kWh bezahlt werden muss, dennoch ist es weiterhin interessant, Der Weg geht weg von der Einspeisung hin zum Eigenverbrauch.

7. März 2013  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*