Energie sparen bedeutet auch Wasser sparen

Nicht immer muss Energie sparen in Verbindung mit elektrischer Energie stehen. Energie sparen bedeutet viel mehr als nur Elektrogeräte auszuschalten wenn sie nicht benötigt werden. Selbst Wasser sparen kann Energie sparen. Auch wenn man hierfür sehr weit ausholen muss. Wir haben für euch ein paar Tipps wie man Wasser sparen kann.

Persönlich gehe ich lieber duschen und benutze nur sehr selten die Badewanne. Das spart Wasser und zwar jede Menge. Wer duscht verbraucht in der Regel zwischen 30 – 50 Liter Trinkwasser und ein Bad zwischen 150 – 200 Liter, je nach Größe der Wanne. Natürlich damit noch nicht genug, denn wer jetzt noch beim Einseifen die Duschbrause abstellt, der kann noch einmal an die 8 Liter Wasser sparen.  Wir haben bei uns in der Dusche einen besonderen Sparduschkopf eingebaut. Dieser lässt weniger Wasser durch, aber immer noch ausreichend für den Duschvorgang. Ersparnis liegt hier bei rund 20 Liter pro Duschvorgang.

bad

Gehen wir mal zum klassischen Zähneputzen über. Wie haltet ihr das? Ein Glas oder eher klassisch den Kopf unter den Wasserhahn? Ich zum Beispiel halte noch immer den Kopf unter den Wasserhahn, wobei wir bei der Uni-Oldenburg auch hier auf Tipps gestoßen sind. So lassen sich ganze 12 Liter Wasser sparen, wenn man, statt wie ich den Kopf unter den Hahn hält, ein Glas benutzt. Auch das Wasser muss nicht unbedingt während des Putzens laufen.

Auch hier gibt es wieder Wasserhähne, die besonders sparsam sind und einen geringeren Wasserdurchlauf haben. Es sind manchmal eben nur die kleinen Dinge, die viel bewirken können. Wer sich an die Tipps hält und vernünftige Badeinrichtungen wie sie Emero anbietet einsetzt, kann auf lange Sicht auch seinen Geldbeutel entlasten.

Doch auch das Grundwasser muss gespart werden. Nicht nur wegen dem eigenen Geldbeutel, sondern auch wegen der Umwelt. Energie sparen, Wasser sparen und damit Geld sparen. Tipps einhalten und umsetzen.

Über DanielB 1350 Artikel
Fasziniert von der Elektromobilität und alternativen Antriebstechnologien, gelernter Elektroniker, Journalist und Blogger, liebt die Technologie im Fahrzeug (Vernetzung, Infotainment). Mehr über mich danielboe.de

4 Kommentare

  1. Schöner Artikel zum Thema „Wassersparen“. Bin auch der Meinung, dass wir einfach vernünftig mit dem umgehen sollten, was uns zur Verfügung steht.

    Zum angesprochenen Thema „Energiesparen“, finde ich das Experten-Interview mit Timo Leukefeld (Dipl.-Ing.) höchst interessant:

    Über diese Ansichten kann man diskutieren…sollte man aber auch :)

Schreibe einen Kommentar zu claudia Antworten abbrechen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*