Konsequenzen von Verbrauchern gefordert

Wir berichteten über den drohenden Blackout im deutschen Stromnetz und wiesen darin auf die möglichen Gefahren hin. Nun fordern Verbraucher aufgrund des starken Defizits Konsequenzen. Dieser ist womöglich auf Fehlprognosen zum Bedarf zurückzuführen.

Der Energieexperte beim Verbaucherzentrale Bundesverband (vzbv) Holger Krawinkel legte eine Lösung für die Zukunft fest, darin heißt es u.a., dass gesetzlich festgelegt werden könnte, dass der Preis für Regelenergie nicht niedriger sein dürfte als der jeweils aktuelle Börsenpreis.

Auch in der Zukunft muss mit der Gefahr eines totalen Blackouts der Stromnetze gerechnet werden, solange es hier keine gesetzlichen Regelungen gibt. Der GAU hätte für die gesamte Bundesrepublik und darüber hinaus fatale Folgen haben können. Sobald uns nähere Informationen dazu bekannt sind, informieren wir euch an dieser Stelle.

Quelle: n24.de
Foto: flickr / Ammerländer
17. Februar 2012  |  DanielB

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.


*