Zukunft der Mobilität von München – Wie sieht sie aus?

Die Mobilität wird sich verändern bzw. generell ändern. Besonders betroffen davon sind Städte. Nachhaltig und vernetzt, so sieht die Zukunft des urbanen Lebens aus. Die neue Mobilität wird München für immer verändern.

Gesundheit eines jeden Menschen ist nur ein Punkt der an der Tagesordnung stehen sollte. Fahrverbote in Städten zeigen bereits jetzt warum dringend ein Umdenken stattfinden und die Lebensqualität wieder steigen muss. Deshalb ist es höchste Zeit die Diskussionen um unsere Zukunft weiter aufrecht zu erhalten.

Stachus-Passagen

Als einer der weltweit größten Entwicklungsexperten und Vordenker der Automobilbranche möchte die EDAG einen Beitrag für die Entwicklung der Stadt leisten. Am 24.03.2016 wird in Münchens Stachus-Passagen (Zwischengeschoss S-Bahn Karlsplatz/Stachus) Mobilität und die Veränderungen für unsere Stadt, unsere Arbeit und unser Leben diskutiert und es einen handfesten Ausblick in die automobile Zukunft geben.

Im Rahmen einer Medien- und Fahrzeugpräsentation des Konzeptfahrzeugs „Light Cocoon“ wird es Einblicke in die Arbeit der EDAG geben, welche die technologische und gesellschaftliche Zukunft beeinflussen werden.

Gäste aus Forschung und Wirtschaft stellen sich gemeinsam mit der EDAG in drei Podiumsdiskussionen den entscheidenden Zukunftsthemen: „Das Auto der Zukunft in der Stadt der Zukunft“, „Mobilität für den Stadtmenschen von morgen“ und „Arbeitswelten 2025“. An diesen Podiumsdiskussionen nehmen u.a. Bjoern Habegger (mein-auto-blog.de), Robert Basic (robertbasic.de) und meine Wenigkeit teil.

Als Teil der Energieblogger habe ich mir (danielboe.de – für mehr Infos) genau dieses Ziel auf die Fahne geschrieben und dazu gehört eben nicht nur den Strom aus 100 Prozent aus erneuerbaren Energien zu gewinnen. Dazu gehört auch die Effizienz in allen Belangen zu verbessern, eine Vernetzung voranzutreiben und die urbanen Lebensräume vielleicht wieder ein deutliches Stück „grüner“ zu bekommen.

EDAG_Logo_70KAgenda:

Datum: 24.03.2016
Ort: Stachus-Passagen, München

14:00 – 15:00 Uhr: Mobilität für den Stadtmenschen von morgen
15:30 – 16:30 Uhr: Das Auto der Zukunft in der Stadt der Zukunft
17:00 – 18:00 Uhr: Arbeitswelten 2025

stachus-passagen-muenchen-adresse

Ihr könnt vorab bereits Fragen via Twitter oder Facebook mit dem Hashtag #mobil2025 stellen oder live dabei sein. Wer oder was die EDAG eigentlich ist, beschreibt unser Jens von rad-ab.com sehr gut.

Fotos: EDAG, Stachus-Passagen

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search