Skoda-Studie, Citroën E-TENSE und Rimac in Genf

Der Auto-Salon in Genf hat kommende Woche wieder einiges zu bieten. Vor allem sportlich und elektrifiziert wird es werden. Gut, die Studie Skoda VisionS fällt nicht unbedingt darunter, dafür aber der Citroën E-Tense und Rimac Concept One.

Mit dem Skoda VisionS reiht sich das Conceptcar in die Reihe der „Mittelklasse-SUVs“ ein, zumindest, wenn man sich seine Abmessungen anschaut. Ganze 225 PS Systemleistung stecken im Plug-in-Hybriden Vision S. Eine 12,4 kWh große Lithium-Ionen-Batterie ermöglicht dabei eine Reichweite von bis zu 50 km.

Citroen-Elektroauto-DS-E-TENSE-5

Bei Citroën wird es hingegen rein elektrisch mit dem DS E-TENSE. Diese Studie kommt auf eine Leistung von 296 kW (402 PS) und bringt eine elektrische Reichweite von bis zu 310 km mit. Eine Besonderheit dürfte hier klar der Karosseriebau sein, bei dem die Franzosen auf Carbon und 3D-Druck setzen.

Rimac-Concept-One-2

Die Studie Concept One von Rimac ist kein neues Modell in dem Sinne. Schon 2011 auf der IAA wurde es erstmals gezeigt und jetzt präsentiert man in Genf die finale Version des Sportwagens. Die 800 kW (1088 PS) dürften einen regelrecht vom Hocker hauen und in nur 2,6 Sekunden sprintet das Gefährt von 0 auf 100 km/h und die 200 km/h in 6,2 Sekunden. Bei der Batterie kommen wir auf eine Kapazität von 82 kWh. Wie weit man letztendlich damit kommen soll bleibt abzuwarten.

Fotos: Citroën, Rimac

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search