Chevrolet Bolt als Opel Blitz in Deutschland?

Bereits auf der CES 2016 hat Chevrolet mit dem Chevrolet Bolt ein neues Elektroauto in der Mittelklasse präsentiert. Dabei soll eine Reichweite von bis zu 320 km möglich sein und ein Preis von umgerechnet rund 35.000 Euro stehen im Raum. Findet der Bolt den Weg als möglicher Opel Blitz nach Deutschland?

Heutige Fahrzeuge müssen nicht mit Features wie ABS oder ESP angepriesen werden. Stattdessen unterscheiden sie sich vor allem durch die verbaute Technik die das Infotainment mitbringt und wie „smart“ das Auto wirklich ist. Klar, bei einem Elektroauto spielen Faktoren wie die Reichweite eine übergeordnete Rolle. Mit Spannung erwartete man die Vorstellung des Chevrolet Bolt (übersetzt Blitz).

2017 Chevrolet Bolt EV

Angetrieben wird der Bolt von einem Elektromotor mit einer Leistung von 150 kW (204 PS) und ermöglicht eine Höchstgeschwindigkeit von 145 km/h. Dieser soll eine Reichweite von bis zu 320 km ermöglichen und dafür sorgt eine Batterie von LG Electronics mit einer Kapazität von stolzen 60 kWh. Eine Garantie von acht Jahren bzw. für bis zu 160.000 km auf die Batterie gewährt der Hersteller. Aufgeladen werden kann der Bolt serienmäßig mit 7,2 kW.

Ende dieses Jahres startet die Produktion und Anfang 2017 soll dieser in den USA ausgeliefert werden. Chevrolet selbst gibt es in Europa nicht mehr und daher wird es den Bolt vorerst nur in den USA geben. Dort steht der Preis von 37.500 Dollar (ca. 35.000 Euro) vor Steuern im Raum.

Chevrolet Bolt als möglicher Opel Blitz in Deutschland?

Opel hatte den Ampera bis kürzlich im Programm und bietet diesen nun nicht mehr an. In den USA ist dieser als Chevrolet Volt bekannt, wo es den Nachfolger bereits gibt. Einen neuen Ampera wird es hier allerdings nicht geben. Doch in einem Tweet teilte uns Karl-Thomas Neumann (CEO von Opel) mit, dass man nach Auslauf der aktuellen Ampera-Generation ein Nachfolgeprodukt im Elektroauto-Segment auf den Markt bringen wird:

Unter den Namen „Opel Blitz“ kennt man hierzulande noch die Baureihe für leichtere und mittelschwere Lkw, die es von den 1930er bis in die 1970er Jahre gab. Erste Spekulationen lassen diesen Namen allerdings für den Chevrolet Bolt zu und könnten sich das Elektroauto mit dem Namen Opel Blitz für Deutschland vorstellen.

Fotos: Chevrolet

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search