Mit dem Nissan Leaf auf der Nordschleife

Gestern waren zwei Blogger auf der Nordschleife am Nürburgring unterwegs und fuhren die knapp 21 Kilometer lange Strecke mit dem Elektroauto Nissan Leaf. Ziel war es eine Rundenzeit für den Leaf festzulegen und nicht den bekannten Wert von 0 auf 100 km/h in X Sekunden, sondern die Zeit für eine Runde auf der Nordschleife. 

Eine interessante Idee, den Akku des Elektroautos einmal richtig zu beanspruchen und eine Rundenzeit zu schaffen. Ich erinnere dabei gerne an unseren ausführlichen Test mit dem Nissan Leaf und haben vor allem beim „Gas geben“ einen netten Sprung bei der Reichweite entdecken können.

Foto: © Jens Stratmann – rad.ab.com

Foto: © Jens Stratmann – rad.ab.com

Während Jens Stratmann und Stefan Maaß aber eher eine Runde möglichst sparsam vollzogen, sollte die tatsächliche Rundenzeit aber Peter Pyzera (Nissan GT Academy Sieger) fahren. Während Jens bei einer Streckenlänge von 21 km rund 30 km Reichweite einbüßen musste, lag der Wert bei Stefan geringfügig höher. Peter Pyzera hingegen schaffte es tatsächlich in nur einer Runde auf der Nordschleife fast den kompletten Akku leer zu fahren. Erstaunlich, reicht die Reichweite normalerweise rund 170 km.

Foto: © Jens Stratmann – rad.ab.com

Foto: © Jens Stratmann – rad.ab.com

Die Zeit wird es übrigens in den kommenden Tagen geben, solange müsst ihr euch in Geduld üben. Den Bericht von Jens findet ihr hier und auch Stefan hat einen Beitrag dazu verfasst. Ach und zum Thema Zeit sei zu sagen, dass mit dem Nissan GT-R eine Zeit von 7 Minuten und 18 Sekunden im Raum steht.

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Search