Nissan LEAF – eine Zusammenfassung

Unser Test mit dem Nissan LEAF ist mittlerweile beendet und auch ein Fazit können wir aus den 14 Tagen ziehen. Insgesamt war es eine sehr schöne Zeit mit dem Fahrzeug, die uns am Ende ein besonderes Fahrgefühl erfahren ließ 

Für uns stand jedoch ein anderes Konzept im Raum. Bisher waren Elektrofahrzeuge immer in Verbindung mit einem Einsatz in der Stadt gebracht worden.

Schon unser erstes kleines Fazit traf zu und konnte unsere Erwartungen erfüllen bzw. auch die Probleme die wir uns im Bezug auf das Ladestationen-Odyssee bereits dachten.

nissan-leaf-tag3-8

Wie aber würde sich das Fahrzeug auf dem Land schlagen und können damit die täglichen Fahrten eigentlich erreicht werden? Erstaunlicherweise konnten wir mit einer Ladung des Nissan LEAF in Schwalmstadt und Umgebung durchaus einige wichtige Punkte erreichen.

Mittlerweile gibt es hier sogar diverse Ladestationen die wir nutzen können und so haben wir dem Thema Batterien, Ladestationen und Ladezeiten einen eigenen Beitrag gewidmet, der dieses Thema sehr ausführlich behandelt.

nissan-leaf-steuern

Leider fehlt es in Deutschland noch an den Zuschüssen beim Kauf eines Elektroautos wie wir es beispielsweise aus Frankreich kennen. Wo kann der Fahrer eines Elektroautos also sparen? Aus diesem Grund haben wir uns einmal diverse Versicherungen angeschaut und mit dem aktuellen Benziner des Autors verglichen.

Ein wirkliches Ersparnis konnte nicht erzielt werden, aber immerhin zahlt ein Besitzer von einem Elektroauto 10 Jahre lang keine Kfz-Steuer. Das Ergebnis könnt ihr an dieser Stelle nachlesen.

nissan-leaf-tag2-13

Zuletzt haben wir im Test auch noch die Technik im Fahrzeug unter die Lupe genommen und ganz besonders stach hervor, dass wir das Auto mit dem iPhone und auch mit dem Android-Smartphone steuern können.

Am Ende hat uns jedoch der Preis des Fahrzeugs mit fast 40.000 Euro etwas abgeschreckt. Bekommt man dennoch ein hochwertiges Fahrzeug, dass die typischen Vorurteile gegenüber einem Elektroauto zumindest teilweise besänftigen kann.

Wenn hier der Preis aber in der Zukunft bei etwa 25.000 – 28.000 Euro liegen würde und es Zuschüsse vom Stadt geben wird, dann wäre auch der Nissan LEAF sicherlich ein Fahrzeug in der engeren Auswahl.

Alle Beiträge zu unserem Test des Nissan LEAF 2012:

Setzt auf Effizienz und alternative Antriebsmethoden, liebt die Elektromobilität und mag die moderne Konnektivität zwischen Smartphones, Internetdiensten und Fahrzeugen. Gründungsmitglied der Energieblogger und ist als Blogger bei Autophorie tätig.
1 Comment
  1. Reply MatBlack 15. September 2015 at 23:22

    .. na dann jetzt aber zuschlagen, den derzeitigen Leaf gibt es aktuell um 17000 Euro sg

Hinterlasse einen Kommentar

Search